Turn Gourmet Modra frankinja

25,20 €

Wenn sich neue Dimensionen der Traube eröffnen
und auch das Holz seine Spuren hinterlässt


Aussehen, Aroma, Geschmack

Farbe: violett mit leicht granatfarbenem Ton.
Nase: Dörrobst (Pflaume, Feigen), verlockend lebenskräftig
Gaumen: elegant, samtige Gerbstoffe, aber noch saftig, lockt zum nächsten Glas und verlangt Essen.

Der Sommelier empfiehlt

Passt zu: Wildfleisch, Rind, Grill, gereiftes Steak.
Serviertemperatur: 16–18 °C
Reifungspotenzial: 5 Jahre.

Erzeugung

Rebsorten: Blaufränkisch

Geschichte

Geschichte: Die Legende über zwei unglücklich Liebende, eine mächtige Eiche und eine Wiege Die Legende erzählt von dem jungen Grafen Maria Alexander Auersperg, der sich in ein wunderschönes, aber armes Mädchen verliebt. Die große Liebe wird ihm aufgrund der Ablehnung seiner Eltern nicht erfüllt. Der junge Graf heiratet schließlich ein Mädchen seines Standes. Seiner nicht beschiedenen Herzallerliebsten aber verspricht er, dass er die mächtige Eiche fällen werde, unter der sie heimlich so manche glücklichen Momente der Zweisamkeit verbrachten. Aus dem Holz werde er eine Wiege für seinen Erstgeborenen zimmern. Der Graf hielt sein Versprechen und tatsächlich wurde sein Sohn Anton Alexander Auersperg in diese Wiege gelegt, der Jahre später als Dichter und enger Freund des größten slowenischen Dichters France Prešeren bekannt wurde. Die zwei Freunde teilten die Liebe zur Literatur, sowie zum edlen Tropfen, der im Weinkeller des Grafen Auersperg heranreifte. Die Wiege ist heute im Nationalmuseum Sloweniens zu besichtigen, die Geschichte aber lebt in Klet Krško weiter und wird über den Blaufränkisch von Generation zu Generation weitergegeben. Mehr dazu

Produktinformation

Altersbeschränkung

Die Webseite enthält Informationen über alkoholhaltige Getränke und richtet sich daher an volljährige Personen.
Durch das Anklicken von BETRETEN bestätigen Sie, dass Sie mindesten 18 Jahre alt sind.

Betreten