Weinkeller Krško

Weintradition hautnah erleben

Die Weinbaugegend Dolenjska haust den Weinkeller Krško, der seit 1928 Qualitätsweine und Spitzenweine produziert und verkauft. Der Weinkeller wird im Rahmen der Landwirtschaftsgenossenschaft Krško betrieben. Unter Berücksichtigung des regionalen Terroirs knüpfen wir an unsere stolze Tradition und geballte Erfahrung an, und setzen auf modernste Weinproduktionstechnologie. Somit haben wir uns im Laufe der Jahre als Anbieter von hochwertigen Weinen profiliert und zum Spitzenreiter im Bereich Herstellung von Cviček PTP aufgestiegen.

Auf eigenen Rebflächen in Sremič werden folgende Rebsorten für unsere Spitzenweine angebaut: Blaufränkisch, Grüner Silvaner, Pinot blanc, Chardonnay, Sauvignon blanc und Welschriesling. Die Qualität unserer Weine unterstreichen höchste Auszeichnungen von nationalen und internationalen Weinbewertungen. Alle Keltervorgänge verlaufen unter Einhaltung von Hygienekriterien nach dem HACCP Konzept in der Lebensmittelindustrie und laut Zertifizierung nach der Qualitätsnorm ISO 9001:2015.

Der Weinkeller Krško betreibt die Weinpflege in den Kellern des alten Schlossgebäudes, das einst die Grafen von Auersperg bewohnten. Im 18. Jahrhundert erreichte die Wirtschaftstätigkeit am Schloss Thurn am Hart (slowenisch „Šrajbarski turn“ bzw. „Grad Leskovec“) ihren Höhepunkt. Im Jahr 1770 wurde der bis heute gut erhaltene Weinkeller, in dem wir unsere Kellerei betreiben, erbaut. Damals baute man im Keller natürlich keinen Cviček sondern vorwiegend Weißweine aus. Die Rebflächen bearbeitete man vor allem in unmittelbarer Umgebung. Das Archiv der Republik Slowenien in Ljubljana enthält einen reichen Fundus in Bezug auf das Weingut „Šrajbarski turn“.

Durch einen Sprung in das 19. Jahrhundert gelangen wir zur Sippe Auersperg, genauer gesagt zum Dichter Anastasius Grün, mit dem eigentlichen Namen Anton Alexander Auersperg, in dessen Besitz sich das Schloss befand.

Sein Lehrer war unter anderem der große slowenische Dichter France Prešeren, der seinen Schüler mehrmals im Schloss und im Keller vis-à-vis besuchte. In der National- und Universitätsbibliothek in Ljubljana verwahrt man einen Brief, in dem Graf Auersperg Prešeren auf seine Geldschuld in Bezug auf den Wein, den Prešeren aus seinem Keller davontrug, hinweist. Diese Anekdote stellen wir den Besuchern unseres Weinkellers beim Besuch des Hauptkellers, in dem unser Cviček ausgebaut wird, immer wieder gerne vor. Es sei darauf hingewiesen, dass dieser Keller auch auf dem Weinetikett der Flaschen abgebildet ist. Wer weiß, vielleicht diente gerade dieses prächtige Gewölbe Prešeren zur Inspiration für die berühmten Zeilen der heutigen Nationalhymne Sloweniens: Freunde die Rebe hat nun wieder den süßen Labetrunk beschert,

Der alte Teil des Schlossweinkellers beherbergt den Cviček-Hauptkeller und zwei Archivkeller, während der modernisierte Oberkeller zum Ausbau von Weißweinen dient. Im schicken Verkostungsraum wird in Barrique-Fässern der mehrmals prämierte Blaufränkisch Prestige aufbewahrt. Wir führen Sie gerne durch den alten Schlosskeller.

Herzlich eingeladen zur Weinverkostung im stimmungsvollen Ambiente.

Wir veranstalten gerne Kellerbesichtigung und Verkostungen für große und kleine Gruppen.

Mehr dazu

Altersgrenze

Die Webseite enthält Informationen über alkoholhaltige Getränke und richtet sich daher an volljährige Personen.
Durch das Anklicken von BETRETEN bestätigen Sie, dass Sie mindesten 18 Jahre alt sind.

Betreten